[WSL] Forschung Dienstleistungen Neues


 
Gruppe Biotopbeurteilung
Einleitung
Begriffe
Alphabet Artentindex
Familienübersicht
Gattungsübersicht
Hauptschlüssel
Schlüssel 1
Schlüssel 2
Schlüssel 3
Schlüssel 4
Schlüssel 5
Schlüssel 6
Schlüssel 7
Schlüssel 8
Schlüssel 9
Schlüssel 10
Literatur


Ergänzungen, Verbesserungs- und Korrekturvorschläge zu den Eingabelungen und v.a. zu den Artbeschreibungen bitte an ulrich.graf@wsl.ch

 

 

Triglochin palustris L. Rhizom aufrecht, unterirdische Ausläufer ± 1 mm dick, 10 cm lang, am Ende mit einer 5 mm dicken Zwiebel ( Fig. 19). Triebgrund rundlich. Grundständige Scheiden weisslich, schwach glänzend. Stängel 10-70 cm lang, 1,5 mm dick, rund, aufrecht, unverzweigt. Alle Blätter grundständig, 1-2 mm breit, bis 30 cm lang, flach bis borstlich, ± steif, im Querschnitt halbkreisförmig (nach HEGI 1981 stielrund); Spitze kurz, meist borstlich ausgezogen; mit Achselschüppchen; gelbgrün. Scheide nicht gitternervig, offen, grün. Blatthäutchen kurz mit zwei kleinen Öhrchen.
Standort Torfige oder lehmig-sandige, zeitweise überschwemmte Böden; Quelltümpel (Pionier auf nacktem Torf), Gräben. Montan-subalpin (alpin)
Bemerkungen: kann nach HEGI 1935 im blütenlosen Zustand leicht mit Juncus compressus verwechselt werden.
Verbreitung ganze Schweiz
(Karte: © WSL, SWISS WEBFLORA)
schwarz: vorhanden, Talfunde
grün: vorhanden, Bergfunde
blau: Funde nach 1982
rot: Literatur- bzw. Herbarangabe oder erloschen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

© 1998-2021 WSL - - Last Update: Thu Oct 26 2017
Forschungseinheit Ökologie der Lebensgemeinschaften, Gruppe Biotopbeurteilung, Cyperaceen- und Juncaceenschlüssel