CV

Das Interesse an nachhaltigen Lebensstilen wurde Max Rudolf von seinen Eltern in die Wiege gelegt. Im Zuge der Finanzkrise von 2008 packte ihn dann die Faszination an volkswirtschaftlichen Zusammenhängen. Folglich begann er 2017 sein Bachelorstudium an der Universität Bern mit dem Hauptfach Volkswirtschaftslehre und den Nebenfächern Sozialwissenschaften und Geografie. Hierbei gefielen ihm vor allem die unterschiedlichen Herangehensweisen und Lösungsansätze auf ähnliche Problemstellungen. Die interdisziplinäre Denkweise wandte er auch in seinem Master Applied Economic Analysis an, welchen er Ende 2022 abschloss. Mit der Zeit fand er zunehmend Gefallen an quantitativen Methoden, allem voran dem Maschinellen Lernen. Während seiner Studienzeit engagierte sich Max Rudolf in mehreren studentischen und universitären Kommissionen. Zusammen mit anderen Studierenden gründete er den Verein VWelles Rethinking Economics. Dieser hat das Ziel eine pluralistische Volkswirtschaftslehre zu fördern. Seit Februar 2023 ist er nun Doktorand an der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL). Er befasst sich mit der Bewertung von Agroökosystemdienstleistungen und dem ernährungspolitischen Diskurs in der Schweiz. Seine freie Zeit verbringt er mit sportlichen Aktivitäten jeglicher Art und Kochen.

 

A more detailed and English CV version can be found here.

 

Projects