Navigation mit Access Keys

Hauptinhalt

 
 

LABES 2: Fortschreibung Landschaftsbeobachtung Schweiz 2020/21

 

Mit dem LABES Monitoring-Instrument ist es gelungen, das Landschaftsmonitoring der Schweiz auf ein hochstehendes Qualitäts-Niveau zu bringen, das internationale Beachtung findet. Das Ziel dieser Forschungszusammenarbeit zwischen BAFU und WSL ist die Fortschreibung von LABES aus der Periode 2009-11. Damit soll sichergestellt werden, dass die Indikatoren in der Lage sind, die Veränderungen der physischen und wahrgenommen Landschaft zu beschreiben und die Zielerreichung der verschiedenen Landschaftsleistungen zu messen. Dabei sollen die neuen technologischen Möglichkeiten in Wert gesetzt, und gleichzeitig die Kontinuität mit den bisherigen Erhebungen gewährleistet werden. Neue verwendete Technologien sind z.B. online Umfragen mit Panels oder multispektrale Fernerkundungsdaten, mit denen die Bodenbedeckung oder Grünheit innerhalb eines Jahres erfasst werden kann. Aber auch neue Satellitendaten zur Lichtverschmutzung werden verwendet.  Inhaltlich werden einige zusätzliche landschaftsrelevante Themen berücksichtigt, nämlich die Einflüsse der Landschaftsqualitätsbeiträge (LQP) auf die wahrgenommene Landschaft und die Veränderungen der Landschaft durch die Energiewende.