Navigation mit Access Keys

Hauptinhalt

 
 

MoGLI – Modellierung Gehölzarten LFI

 

Das Hauptziel dieses Projektes ist, die aktuelle Verbreitung der häufigsten Gehölzarten des Schweizer Waldes flächendeckend zu modellieren. Gute Kenntnisse zur Verbreitung von Arten in Schweizer Wäldern sind nicht nur für die Grundlagenforschung (z.B. zur Überprüfung ökologischer Theorien), sondern auch für angewandte Fragen rund um die Nutzung und den Schutz natürlicher Ressourcen wichtig. Das MoGLI-Projekt entwickelt dafür Verbreitungskarten in hoher räumlicher Auflösung (25m) und stellt sie der Forschung und Praxis zur Verfügung.

Die Modellierung der Gehölzarten basiert auf dem Prinzip der statistischen Verbreitungsmodellierung. Dabei wird die bekannte Verbreitung der Arten (z.B. aus Stichprobenerhebungen des LFI) mittels statistischer Modelle mit Umweltvariablen verknüpft. Mit Hilfe dieser statistischen Beziehung kann das potentielle Vorkommen der Arten flächendeckend für den Schweizer Wald vorhergesagt werden. Neben klimatischen und topographischen Variablen verwenden wir im MoGLI-Projekt auch Variablen zur Waldstruktur, die aus LiDAR Daten (light detection and ranging: Laser-gestütztes Abtasten der Erdoberfläche) hergeleitet werden. Zudem wird auch der Einfluss von neuen, schweizweit vorhandenen Bodendaten auf die Qualität der Vorhersagen untersucht.