Navigation mit Access Keys

Contenuto principale

 
 

Hydro-CH2018 Wasserspeicher

 

Wasserspeicher werden schon heute vielfältig genutzt. Bedingt durch den Klimawandel, die Bevölkerungszunahme, die Intensivierung der Landwirtschaft und die Optimierung der Wasserkraftproduktion dürfte Wasserknappheit zukünftig lokal und regional häufiger auftreten. Damit steigt der Bedarf an Wasserspeichern und der (Mehrfach-)Nutzungsdruck. Die Ergebnisse der Phase 1+2 dieser Studie zeigen auf, wo in der Schweiz Wasserspeicher einen Beitrag zur Bewältigung temporärer Trockenheit leisten können - theoretisch. Tatsächlich beeinflussen weitere Faktoren wieviel Wasser wir den Seen entnehmen dürfen. Phase 3 des Projektes ermittelt das nachhaltig nutzbare Potenzial unter Berücksichtigung der Ökologie, des Landschaftsschutzes, der Nutzungskonkurrenz, der Kosten, der rechtlichen Randbedingungen sowie der Gouvernanz.