Navigation mit Access Keys

Hauptinhalt

 

Dr. Daniel Rigling

 

Funktion

Leiter Forschungseinheit a.i.

  

Forschungseinheiten

  

Eidg. Forschungsanstalt WSL
Zürcherstrasse 111
8903 Birmensdorf

Standort

Birmensdorf Bi PL C 28, Bi LG C 15

 

Ausbildung

1982: dipl. Natw. (Biologie), ETH Zürich

1989: Dr. phil. II (Pflanzenpathologie), Universität Zürich

1989-1990: Post-Doc, Department of Biology, Utah State University, USA

1990-1991: Post-Doc, Department of Plant Pathology, Texas A&M University, USA

Hauptaktivitäten

Ich beschäftige mich mit Pilzkrankheiten von holzigen Pflanzen, insbesondere von Waldbäumen. Dabei stehen eingeschleppte Krankheiten, wie der Kastanienrindenkrebs, sowie Stamm- und Wurzelfäulen im Zentrum der Untersuchungen. Ich benutze populationsgenetische Forschungsansätze um die Biologie und Epidemiologie der pathogenen Pilze zu studieren. Meine Forschung dient als Grundlage für Risikoanalyse, Diagnose und Kontrolle der Krankheiten.

Ich begutachte regelmässig Manuskripte für wissenschaftliche Zeitschriften (z.B. Forest Pathology, Phytopathology u.a.)

Zu meiner Tätigkeit gehört auch die Betreuung von Dissertationen und Diplomarbeiten

Lehre

ETH-Zürich:

  • "Biologie und Oekologie der Pilze im Wald" (Bachelor Blockkurs, zusammen mit Ivano Brunner und Simon Egli)
  • "Selected Topics in Forest Mycology" (Master Vorlesung, zusammen mit Ivano Brunner und Simon Egli)
 

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN