Navigation mit Access Keys

WSL-Direktor für zweite Amtszeit bestätigt

Hauptinhalt

 

20.01.2016  |  News

 

Der Bundesrat hat am 20. Januar 2016 auf Antrag des ETH-Rats den Direktor der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL, Konrad Steffen, für weitere vier Jahre wiedergewählt. Seine zweite Amtszeit beginnt am 1. Juli 2016.

 

Die WSL hat unter der Leitung von Konrad Steffen ihre weltweite Spitzenposition in verschiedenen Bereichen der terrestrischen Umweltforschung ausgebaut. Neue gemeinsame Professuren in Landschaftsökologie und Glaziologie stärken die Verbindung mit der ETH Zürich. Um Zustand und Entwicklung von Landschaft, Wald, Biodiversität, Naturgefahren sowie Schnee und Eis zu erforschen und gesellschaftlich relevante Probleme zu lösen, fördert Konrad Steffen insbesondere die Auswertung von Langzeitmessungen.


Konrad Steffen hat Naturwissenschaften studiert und 1984 an der ETH Zürich promoviert. 1990 wurde er als Professor in Klimatologie an die University of Colorado in Boulder, USA, berufen. Dort leitete er später auch das Forschungsinstitut CIRES. 2011 wählte ihn der Bundesrat zum Direktor der WSL, seit 2012 ist er ausserdem Professor für Klima und Kryosphäre an der ETH Zürich und der EPF Lausanne. Konrad Steffen ist Mitglied renommierter internationaler Gremien und leistet wichtige wissenschaftliche Beiträge. So war er ein Autor des Kapitels Kryosphäre des fünften Weltklimaberichts des IPCC.

 

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN