Navigation mit Access Keys

Neuer Verantwortlicher der WSL-Aussenstelle in Sion

Hauptinhalt

 

28.11.2016  |  News

 

Der Ingenieur und Bergführer Pierre Huguenin übernimmt die Verantwortung für die WSL-Aussenstelle in Sion und tritt damit die Nachfolge von François Dufour an.

 

Der Kanton Wallis ist schon seit vielen Jahren ein wichtiger Partner für die Forschung und Dienstleistungen der Eidg. Forschungsanstalt WSL und des WSL-Instituts für Schnee- und Lawinenforschung SLF rund um die Themen Lawinen, Murgänge, Steinschlag, Wald und Klimawandel. Als Gebirgskanton ist das Wallis direkt von Naturgefahren und den Auswirkungen des Klimawandels betroffen. Bereits Mitte der 1990er Jahre eröffnete das SLF daher eine Aussenstelle in Sion. Im vergangenen September unterzeichneten der Kanton Wallis und die WSL eine neue Rahmenvereinbarung, um ihre Zusammenarbeit in Forschung und Praxis zu stärken und auszubauen.

Der Ingenieur und Bergführer Dr. Pierre Huguenin ist seit November 2016 der neue Verantwortliche der WSL-Aussenstelle in Sion. Mit ihm hat sich die WSL für einen erfahrenen Fachexperten an der Schnittstelle zwischen Praxis und Forschung entschieden, der zudem umfassende Kenntnisse in den Bereichen Technik, Sicherheit und Alpinismus mitbringt. Pierre Huguenin studierte und promovierte an der EPFL und war während zwölf Jahren als Ingenieur und Projektleiter u.a. bei MeteoSchweiz und zuletzt bei Holcim tätig. Als Bergführer mitbegründete er das Bergführer-Büro „Aventures Alpines“ in Genf und Lausanne und sorgte während vier Jahren als „Head Guide“ beim Xtreme de Verbier für die Sicherheit der Teilnehmenden und Gäste. Ausserdem war er zwischen 2008 und 2012 Sekretär und Vize-Präsident der Association romande des guides de montagne.

Pierre Huguenin tritt die Nachfolge von François Dufour an, der in Kürze pensioniert wird. François Dufour hat wesentlich dazu beigetragen, die Aussenstelle aufzubauen und das bekannte Versuchsgelände für Lawinendynamik im Vallée de la Sionne (Gemeinde Arbaz) einzurichten und zu betreiben. Darüber hinaus betreute er auch Anlagen zu anderen Naturgefahren wie zu Murgängen im Illgraben oder Steinschlag in St. Léonard und informierte die Öffentlichkeit regelmässig in den Medien über die aktuelle Lawinenlage.

Als neuer Verantwortlicher der WSL-Aussenstelle übernimmt Pierre Huguenin nun diese Aufgabenbereiche. Zudem wird er die Forschung der WSL im Wallis zu Energie, Trockenheit, Wald, Biodiversität und Landschaft unterstützen. Er steht ab sofort den Behörden, der Praxis, den Medien und der Öffentlichkeit als Ansprechpartner für die Forschungsgebiete der WSL und des SLF zu Verfügung, insbesondere betreffend Lawinen und Lawinenprävention.

 

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN